FAQ

Monimoto Gerät

  • Worin unterscheidet sich Monimoto von anderen Alarmlösungen?
    • DIY-Lösung – Sie müssen keine fachmännischen Kenntnisse mitbringen! Ebenso wenig müssen Sie an die Verkabelung ran. Es sind auch keine speziellen Werkzeuge erforderlich. Sie müssen Ihr Gerät lediglich mithilfe der App einstellen und es an Ihrem Motorrad befestigen.
    • Sie müssen die Akkus des Trackers nicht alle 2 Wochen laden. Die primären Akkus haben einen langen Lebenszyklus. Je nach Akkumarke und Aktivität können sie leicht ein Jahr halten (dasselbe Paar Akkus).
    • Das Monimoto-Gerät hat auch eine integrierte SIM-Karte, die in Nordamerika und den meisten europäischen Ländern funktioniert.
    • Monimoto wird Ihre 12-V- oder 6-V-Fahrzeugbatterie nicht entleeren. Ihr Motorrad wird garantiert starten. Das Gerät wird ebenso wenig die Händlergarantie Ihres Fahrzeugs beeinträchtigen.
    • Das Gerät ruft innerhalb einer Minute Ihr Smartphone an, um Sie im Falle eines unberechtigten Fahrzeuggebrauchs zu benachrichtigen. Sie werden umgehend benachrichtigt, wohingegen andere Tracker nur SMS oder E-Mails senden, die heutzutage oft ignoriert werden. Auf Telefonanrufe reagieren jedoch die meisten.
    • Monimoto kann sich automatisch aktivieren und deaktivieren.
  • In welchen Ländern funktioniert Monimoto MM5 (2G)?

    Monimoto MM5 (2G) funktioniert in fast allen Ländern der Welt. In den meisten geographischen Regionen werden Sie den Tracker mit der standardmäßigen Monimoto-SIM-Karte verwenden können. Sie finden alle Länder im Abschnitt „Support“. Sollten Sie sich zu einem Land begeben, dass nicht auf dieser Tabelle gelistet ist, besorgen Sie sich eine lokale SIM-Karte von dem gegebenen Land.

  • Kann ich mehrere Geräte mit einem Smartphone verwenden?

    Ja! Sie können so viele Geräte haben, wie Sie möchten, und alle können demselben Smartphone zugeordnet werden. Alle Ihre Geräte werden in der Monimoto-App in einer Liste angezeigt.

    Nehmen wir folgendes Beispiel: Bruno hat ein Adventure-Bike, mit dem er verreist, und einen Café-Racer, den er selbst gebaut hat. Er hatte zwei Monimoto-Geräte gekauft und baute jeweils eines in seine Fahrzeuge ein, um sie zu schützen. Da er der einzige Besitzer von zwei Fahrzeugen ist, kann er alle seine Geräte und einen Funkschlüssel seinem Smartphone zuordnen. Unabhängig davon, welches Fahrzeug er benutzt, sind beide Geräte bereit, einen Diebstahl zu melden, falls es geschieht. Bruno erhält dann alle Benachrichtigungen an einer Stelle.

  • Kann ich ein Fahrzeug mit Monimoto Tracker meinem Freund leihen?

    Wenn Sie Ihr Fahrzeug verleihen möchten und es weiterhin vor einem Diebstahl sichern möchten, dann geben Sie Ihrem Freund das mit Monimoto ausgestattete Fahrzeug samt Funkschlüssel. Auf diese Weise bleibt das Fahrzeug geschützt. Sollte der Alarm losgehen, bekommen Sie einen Telefonanruf und Push-Meldungen auf Ihr Smartphone.

    Wenn Sie Ihr Fahrzeug mit eingebautem Monimoto Ihrem Freund ohne Funkschlüssel geben, werden Sie in Abständen von 5 oder 30 Minuten regelmäßig Standortdaten erhalten. In diesem Modus könnten sich die Akkus innerhalb von 2-7 Tagen entladen, je nachdem, ob das Fahrzeug sich bewegt oder steht.

  • Wird Monimoto ein Alarmsignal von sich geben?

    Das Monimoto wird Sie nur darüber informieren, dass das Motorrad sich bewegt. Der Tracker wird weder ein Alarmsignal erklingen lassen noch irgendwelche mechanischen Motorradteile blockieren oder sich in einer ähnlichen Weise verhalten.

  • Ist das Monimoto-Gerät wasserdicht?

    Ja, Monimoto entspricht den Anforderungen gemäß IP65, was bedeutet, dass das GPS-Gerät gegen Staub und Wasserstrahlen von niedrigem Druck, so wie etwa bei einem Wasserhahn, geschützt ist. Das sollte für eine sachgemäße Anwendung ausreichen. Der Funkschlüssel hingegenist nicht wasserdicht.

  • Mit welchen Fahrzeugen kann Monimoto verwendet werden?

    Monimoto ist einer der wenigen GPS-Tracker auf dem Markt, der Cross-Bikes schützen kann, da viele von ihnen keinen Akku haben. Monimoto ist auch eine perfekte Wahl für Retroautos, Vintage-Bikes, alle ATVs, Quads, Wohnmobile, Wohnwagen und alle PKWs.

Monimoto-Funkschlüssel

  • Was ist der Monimoto-Funkschlüssel?

    Der Funkschlüssel ist ein kleines Gerät, das mit dem Monimoto-GPS-Tracker geliefert wird. Wenn der Funkschlüssel sich nicht in der Nähe des Motorrads befindet, geht Monimoto durch eine ausreichende Bewegung oder Vibration in den Alarmmodus über. (Um den Alarm auszulösen, müssen andere Voraussetzungen erfüllt werden).

    Der Monimoto-Funkschlüssel sollte nicht als Schlüsselanhänger verwendet und separat von Ihren Motorradschlüsseln aufbewahrt werden. Wenn Sie Ihre Schlüssel verlieren oder sie gestohlen werden, müssen Sie sich auf diese Weise keine Sorgen machen, dass auch Ihr Motorrad gestohlen wird, ohne dass Sie eine Benachrichtigung erhalten. Unser Rat ist, dass Sie Ihren Monimoto-Funkschlüssel in der Tasche Ihrer Motorradjacke oder -hose aufbewahren und ihn nicht mit Wasser in Berührung bringen, da er nicht wasserdicht ist.

    Sollten Sie Ihr Fahrzeug in der Nähe von Ihrem Haus parken, wo der Abstand weniger als 30 Meter beträgt, vergewissern Sie sich, dass keine dauerhafte Verbindung zwischen dem Funkschlüssel und dem GPS-Gerät entsteht. Wenn die Verbindung besteht, werden Sie erst dann eine Alarmmeldung erhalten, wenn das Fahrzeug weg ist, anders gesagt, wenn sich das Fahrzeug außerhalb der Reichweite von GPS-Gerät und Funkschlüssel befindet. Wenn Ihr Fahrzeug draußen steht und der Funkschlüssel sich drinnen befindet, dann variiert die Empfangszone je nach Wänden und anderen Betonobjekten zwischen einigen bis hin zu 30 Metern. Nur in seltenen Fällen kann der Funkschlüssel eine Verbindung zu dem GPS-Gerät herstellen, wenn der Abstand zwischen den beiden mehr als 15 Meter beträgt, weil die Wände und Fenster das Radiosignal beeinträchtigen.

  • Wie viele Funkschlüssel kann ich mit dem Monimoto-Gerät koppeln/verbinden?

    Sie können jedes Monimoto-Gerät mit bis zu 3 Funkschlüssel koppeln/verbinden. Wenn Sie mehr als 1 Monimoto-Gerät haben, kann derselbe Funkschlüssel mit mehreren Geräten verwendet werden.

  • Wie viele Funkschlüssel kann ich mit dem Monimoto-Gerät koppeln/verbinden?

    Sie können einen Funkschlüssel mit so vielen Monimoto-Geräten verbinden/koppeln wie Sie wollen. Zum Beispiel Ihr Wagen und Motorrad – für beide können Sie den gleichen Funkschlüssel verwenden, denn höchstwahrscheinlich werden Sie beide Fahrzeuge nicht gleichzeitig fahren.

    Wenn Sie dem Monimoto-Gerät mit einen neuen Funkschlüssel koppeln/verbinden wollen, der schon mit einem anderen Gerät verbunden/gekoppelt ist, ist es wichtig, dass sich in diesem Moment nur dieser Funkschlüssel innerhalb der Reichweite befindet. Andernfalls können Sie den gleichen Funkschlüssel nicht einem anderen Monimoto Gerät zuordnen.

SIM-Karte

  • Fallen irgendwelche Gebühren nach dem Kauf an?

    Es gibt kein verpflichtendes Abonnement. Für die GSM-Verbindung fallen nur monatliche Kosten von €3 an. Diese wird jährlich abgerechnet und die Zahlung erfolgt über die Monimoto-App. Wenn Sie Ihre eigene SIM-Karte verwenden, müssen Sie uns keinen Cent zahlen!

  • Wie zahle ich für die Monimoto-SIM-Karte/den GSM-Dienst?

    Im Allgemeinen müssen Sie eine monatliche Gebühr von €3 zahlen (wird als jährliche Gebühr von €36 für das gesamt Jahr im Voraus bezahlt). Sie werden zwei Meldungen erhalten, bevor die gebührenfreie GSM-Periode (2 Monate) endet. Wenn der GSM-Dienst abläuft, können Sie Ihr Konto in der Monimoto-App erneuern.

  • Kann ich meine eigene SIM-Karte im Monimoto-Gerät verwenden?

    Ja, das können Sie! Aber ziehen Sie vorher diese Vorteile in Erwägung, die die Standard-SIM-Karte (mitgeliefert) bietet:

    • Bei unserer SIM-Karte ist die Roaming-Option standardmäßig eingeschaltet, also wird sie überall in Nordamerika, der Europäischen Union und einigen anderen europäischen Ländern funktionieren.
    • Unsere SIM-Karte funktioniert mit mindestens zwei GSM-Dienstleistern in jedem Land (in einigen Ländern sogar bis zu 6). Dies gewährleistet eine kontinuierliche GSM-Abdeckung im ganzen Territorium des Landes.
    • Mit unserer SIM Karte werden Sie benachrichtigt, bevor Ihr Konto leer ist, damit Sie es rechtzeitig aufladen können. Mit anderen SIM-Karten ist dies leider nicht möglich.
    • Unsere SIM-Karte hat APN-Einstellungen gespeichert, wobei es bei den anderen SIM-Karten sein kann, dass Sie während des Zuordnungsverfahrens die APN-Daten eingeben müssen.
  • Wird das GPS-Gerät mit einer anderen als der Monimoto-SIM-Karte funktionieren?

    Ja, es wird funktionieren. Sie können die Monimoto-SIM-Karte überall durch Ihre lokale SIM-Karte austauschen und das Gerät ohne Einschränkungen verwenden.

    Was die SIM-Karten von Drittanbietern anbetrifft, müssen Sie den APN eingeben. Fragen Sie hierzu Ihren lokalen Netzbetreiber.

    Monimoto-Geräte sowie unsere SIM-Karten funktionieren in verschiedenen Regionen. Lesen Sie daher die entsprechenden Support-Artikel im Abschnitt „Monimoto-Gerät“, um festzustellen, ob das Gerät in Ihrem Heimatland funktioniert (oder im Zielland, wenn Sie ins Ausland reisen).

  • Kann ich die Monimoto-SIM Karte in meinem Smartphone nutzen?

    Wir sind uns nicht sicher, warum Sie das tun sollten…
    Die Monimoto-SIM-Karte ist nur für die Verwendung im Monimoto-Gerät vorgesehen. Deswegen wird Sie automatisch gesperrt, sobald man versucht, sich von einem Smartphone in einem Mobilnetzwerk zu registrieren. In diesem Fall müssen Sie sich mit uns in Verbindung setzen, damit wir die Sperre für Sie aufheben können. Bitte beachten Sie, dass für die entsprechende Leistung Gebühren anfallen!

Akkus

  • Kann ich Monimoto-Akkus aufladen?

    Nein. Dies ist strengstens untersagt, da dies zu einem Brand, einem Auslaufen von Chemikalien und zu anderen gefährlichen und unerwünschten Folgen führen kann, einschließlich einer möglichen Explosion.

  • Was beeinflusst die Akkulebensdauer? Wie kann ich Akkuenergie sparen?

    Monimoto-Gerät
    Der Alarmmodus ist die Hauptursache für ein Entladen des Akkus. In diesem Sinne sollten Sie viele Fehlalarme vermeiden. Mit anderen Worten, vermeiden Sie, das Monimoto-Gerät in Bewegung zu setzen, wenn der Funkschlüssel nicht da ist. Neue Akkus reichen für bis zu 500 Standortmeldungen aus.

    Monimoto-Funkschlüssel
    Generell wird jede Art von Bewegung oder Vibration den Akku des Funkschlüssels entleeren. Während der Fahrt findet der geringste Energieverbrauch statt, wenn der Funkschlüssel sich im Monimoto befindet. Ist das Motorrad geparkt, wird der geringste Energieverbrauch beobachtet, wenn der Funkschlüssel sich außerhalb der Reichweite des Monimoto-Geräts befindet. Daraus ergibt sich, dass es nicht effizient ist, den Funkschlüssel jederzeit bei sich zu tragen. Es wird jedoch ebenfalls nicht empfohlen, den Funkschlüssel beim Motorrad zu lassen, da es so nicht geschützt ist.

  • Woher soll ich wissen, dass die Monimoto-Akkus leer sind?

    Sie sollten durch eine Push-Meldung benachrichtigt werden, wenn der Ladezustand des Monimoto-Akkus unter 20 % fällt. Warten Sie nicht, bis sie vollständig leer sind, und ersetzen Sie sie, wenn die Benachrichtigung kommt.

    Der einfachste Weg, den neuesten Akkustand zu ermitteln, ist, die Verbindung zum Gerät über die App herzustellen und den Akkustand auf der Registerkarte „Einstellungen“ abzufragen. Sobald Sie eine Verbindung hergestellt haben, werden die Akkus überprüft und der neueste Stand angezeigt.

    Sie können dies auch anhand der roten LED am Gerät überprüfen. Leuchtet diese jede Sekunde einmal lang auf, ist der Akkustand sehr niedrig.

  • Wie lange bleibt das Monimoto-Gerät im Alarmmodus?

    Im Alarmmodus sind die Akkus schnell leer. Es hängt davon ab, ob Monimoto ständig in Bewegung ist oder nicht (die Akkus entladen sich schneller, wenn das Gerät sich bewegt), aber Sie können in beiden Fällen mit etwa 10 Tagen rechnen. Die neuen Akkus reichen normalerweise für bis zu 500 Standortbenachrichtigungen aus.

  • Welche Akkus verwendet man für das Monimoto-Gerät?

    Das Monimoto-Gerät wird mit zwei CR123A-Primärakkus geliefert, die im Handel für Fotoartikel erhältlich sind. Sobald der Akkustand ein kritisches Niveau erreicht (keine Sorge, Sie werden benachrichtigt), öffnen Sie einfach das Gehäuse, entfernen die alten Akkus, setzen neue ein und schließen das Gehäuse. Der Funkschlüssel wird von einem CR2032-Akku betrieben.

    Wichtig: Sie dürfen keine wiederaufladbaren Akkus verwenden, wenn Sie solche überhaupt im Handel finden. Sie haben unterschiedliche elektrische Parameter und wir können nicht garantieren, dass Monimoto ordnungsgemäß funktioniert, und dass ein korrekter Akkustand angezeigt wird.

    Verwenden Sie auch keine neuen und alten Akkus zusammen, da dies zu einer falschen Akkustandsanzeige in der App führt.

Monimoto-App

  • Welche Smartphones können mit Monimoto verwendet werden?

    Monimoto ist mit allen iPhone-Modellen ab iPhone 5S, iOS Version 10.3.1 oder höher und Android-Version 5.0 oder höher, kompatibel. Die einzige Voraussetzung ist: Ihr Smartphone muss über Bluetooth 4.0+ (BLE) verfügen, da die Verbindung zwischen Ihrem Telefon und Monimoto mithilfe dieser Technologie hergestellt wird.

    Monimoto funktioniert nicht mit Android Marshmallow 6.0. Mehr zu diesem Problem finden Sie hier.

  • In welchen Sprachen sind Ihre App und Benachrichtigungen verfügbar?

    Zur Zeit sind unsere Produkte wie App, Push-Benachrichtigungen und Ereignisse auf Englisch, Italienisch und Französisch verfügbar. Weitere Sprachen kommen in Zukunft dazu.

  • Kann ich die Benachrichtigungen auf mehrerem Smartphones erhalten?

    Ja, das ist möglich. Sie können Push-Benachrichtigungen (aber nicht Telefonanrufe) auf so vielen Smartphones erhalten, wie Sie wollen. Das einzige was Sie tun müssen, ist, sich mit der gleichen Kontonummer (Ihre Konto-ID ist die Telefonnummer, die Sie bei der ersten Monimoto-Einstellung verwendet haben) anmelden. Alle anderen Smartphones werden einen begrenzten Zugriff zu Monimoto haben (dies wird Cloud-Zugriff genannt). Zum Beispiel werden Sie nicht im Stande sein, mit diesen Smartphones Monimoto-Einstellungen zu konfigurieren, aber im Alarmfall, werden Sie die Push-Benachrichtigungen auf allen Smartphones erhalten.

  • Soll ich Bluetooth auf meinem Smartphone immer eingeschaltet haben?

    Das Monimoto-Gerät verwendet Bluetooth nur zur erstmaligen Verbindung und Anpassung von Einstellungen. Daher liegt es an Ihnen, ob Sie Bluetooth ein- oder ausschalten möchten. Bluetooth 4.0 ist eine Technologie mit geringem Stromverbrauch und hat im Standby-Modus keine wesentliche Auswirkung auf den Akku Ihres Smartphones.

Support